Pferdewäsche-Sparset

Montag, 23. Juli 2018

Pferdewäsche-Sparset

Bei diesen Temperaturen wünscht man sich nichts sehnlicher, als schnell ins kühle Nass abzutauchen. Auch unsere Vierbeiner freuen sich über eine erfrischende Dusche. Das Tolle dabei – neben der Abkühlung wird das Fell gleichzeitig von Schweiß und Schmutz befreit und gereinigt. Soll es einmal besonders glänzen, beispielsweise für ein Turnier oder eine Prüfung, kann man ein Pferdeshampoo zur Hilfe nehmen. Die Schwierigkeit dabei ist, das Shampoo auch gleichmäßig auf dem Pferdekörper zu verteilen. Mit den Händen ist das schon eine etwas mühsame Angelegenheit. Auf der Suche nach einer anderen Möglichkeit, bin ich auf den Shampoonierer von Effol gestoßen und habe diesen gleich zusammen mit einem Shampoo-Konzentrat und einem Schweißmesser für euch getestet.

Das Horse-Shampoo-Konzentrat von Effol besitzt einen erfrischenden Duft, der ein wenig an die alte bekannte “Wick VapoRub-Salbe” erinnert. Es eignet sich ideal zum Einfüllen in den Shampoonierer und hinterlässt einen schönen Glanz auf dem Fell.

Um den Shampoonierer zu befüllen, wird einfach das transparente Ende abgeschraubt. Eine angebrachte Skala hilft beim Abschätzen des Mischungsverhältnisses. Und dann kann man auch schon loslegen. Durch Zusammendrücken des Shampoo-Teiles tritt das Shampoo durch den Schwamm in der Mitte hervor.

Dank der rund um den Schwamm angebrachten Borsten lässt sich der Schaum einfach verteilen und wird gleichzeitig ins Pferdefell einmassiert.

Somit kann man auch stärkere Verschmutzungen oder die Hufe reinigen, selbst bleibt man jedoch sauber und trocken.
Leider etwas negativ fällt auf, dass man ziemlich fest drücken muss, um genügend Shampoo aus dem Shampoonierer zu bekommen. Vor allem zum Schluss hin wird es immer schwieriger.

Die eingefüllte Menge reicht für die wichtigsten Teile des Pferdes.

Möchte man das Fell wirklich gründlich reinigen bzw. auch Beine und Hufe, muss man wahrscheinlich einmal nachfüllen. Meiner Meinung nach wäre ein größerer Shampoonierer-Kopf sinnvoll, damit man schneller mit dem Einshampoonieren ist.

Nach dem Waschen gehört natürlich noch das überschüssige Wasser aus dem Pferdefell entfernt. Vom Effol-Orca-Schweißmesser bin ich hellauf begeistert. Durch seine Form und dem Gummiteil am Ende passt es sich ideal an den Pferdekörper an. Damit erwischt man auch die sonst eher schwierigen Stellen.

Das Wasser lässt sich super einfach, schnell und sorgfältig herausstreichen.

Mein Fazit:
Die drei Produkte ergeben ein tolles Set, welches bei mir im Sommer sicher öfter zum Einsatz kommt. Durch die Kombination von Shampoo-Konzentrat und Shampoonierer benötigt man viel weniger Shampoo und es entsteht keine Sauerei. Den Shampoonierer ziehe ich also, trotz etwas Kraftaufwand, der Wäsche mit der Hand vor. Das Orca-Schweißmesser macht sich im Sommer gleich mehrfach bezahlt, denn es kann bei jeder Wäsche, auch bei jenen ohne Shampoo, verwendet werden. Es wird mein altes Schweißmesser sofort ersetzen, da es einfach effektiver, schneller und leichter in der Handhabung ist. Die heißen Sommertage können kommen.

Bewertung:

Shampoo

Shampoonierer

Schweißmesser